sum up logoBereits seit sechs Jahren befindet sich der Anbieter SumUp auf dem Markt. Er bietet sogenannte Mobile Point of Sale Zahlungsdienstleistungen. Das bedeutet, dass die Bezahlung mobil an verschiedenen Orten erfolgen kann, und dass hierfür kein großes Kassensystem oder Ähnliches notwendig ist. In diesem Artikel erfahren Sie etwas über das Unternehmen an sich sowie die verschiedenen Produkte der Firma.

 

Das Unternehmen

Vor sechs Jahren wurde SumUp gegründet, und mit der Zeit entwickelte sich das Unternehmen zum größten Mobile Point of Sale Dienstleister in Europa. Anfangs startete das Unternehmen noch in wenigen Ländern, genauer gesagt in Deutschland, Österreich, England und Irland. Mit der Zeit kamen immer mehr Länder hinzu, sodass das Unternehmen mittlerweile in ganzen 31 Ländern aktiv ist. SumUp setzt auf sehr hohe Sicherheitsstandards. Dies zeigt sich unter anderem dadurch, dass das System von SumUp von der britischen Finanzbehörde im Rahmen der Elektronic Money Regulations autorisiert ist. Das Ziel von SumUp ist in erster Linie das Anbieten von praktischen Möglichkeiten zum Bezahlen, welche dem Händler und auch dem Kunden des Händlers größtmöglichen Komfort bieten. Der bisherige Erfolg der Firma spricht auf jeden Fall dafür, dass dies gelungen ist.

Die Produkte der Firma

SumUp Air heißt das bekannteste Produkt der Firma. Hierbei handelt es sich um ein System, welches es erlaubt, mobil Kartenzahlungen vorzunehmen. Hierbei kann es sich um eine Zahlung per Kreditkarte, beispielsweise American Express, Visa oder Mastercard, handeln. Oder auch um eine Zahlung mit einer EC Karte.

In einem Geschäft ist die mobile Kartenzahlung nicht unbedingt gefragt. Aber beispielsweise Handwerksbetriebe, welche Reparatur- oder Wartungsarbeiten direkt beim Kunden übernehmen, können so eine Bezahlung per Karte direkt vor Ort anbieten. Hierfür wird das Gerät mit dem Smartphone des Händlers verbunden. Mitnehmen muss er neben seinem Smartphone, welches die meisten so oder so dabei haben, nur das kleine Gerät, in das die Karte gesteckt wird. Auch ein Kassensystem für das Geschäft ist von SumUP erhältlich.

Hier unterscheidet sich das Produkt in erster Linie dadurch von anderen Kassensystemen, dass es neben dem Kartenleser nur noch aus einem iPad, einem Bondrucker, einer Kassenschublade und einem WLAN Router besteht. Da das System sehr übersichtlich aufgebaut ist, entfällt in Geschäften der größte Teil der Einarbeitung, welche sonst für viele Kassensysteme sehr aufwändig ist und viel Zeit in Anspruch nimmt.

Categories: Startups

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *